Menu

Die besten BIW-Blogs, die Ihr Business ankurbeln und Lösungen schaffen

Fahrtenbuch richtig geführt! Aus dem Buchführungsseminar vom Bildungsinstitut Wirtschaft

Seminar Buchführung Münster

Im Buchführungsseminar vom Bildungsinstitut Wirtschaft taucht immer wieder die Frage auf: Wie führe ich ein Fahrtenbuch richtig und sorge damit für eine Anerkennung durch das Finanzamt. Für viele Eigentümer eines Firmenfahrzeugs stellt das Führen eines Fahrtenbuches ein lästiges Übel dar. Die Eintragungen werden oft in Eile und nicht besonders sorgfältig vorgenommen.

Vorsicht! Das Finanzamt achtet sehr auf ein sorgsam geführtes Fahrtenbuch. Kleine Lücken können schon dazu führen, das das Fahrtenbuch nicht anerkannt wird und stattdessen dann doch die 1%-Versteuerung greift. Die 1%- Versteuerung ist jedoch von Nachteil, wenn man viel geschäftlich unterwegs ist. Privat gefahrene Kilometer reduzieren nicht den zu versteuernden Unternehmensgewinn. Daher müssen sie von den geschäftlich gefahrenen Kilometern abgezogen werden. Diese Möglichkeit besteht nur dann, wenn man ein ordentliches Fahrtenbuch führt.

Im Buchführungsseminar weisen wir immer auf die Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung hin. Diese Bestimmungen gelten auch für das Fahrtenbuch.
Die Aufzeichnungen müssen wahr, klar und übersichtlich sein.
Weiterhin müssen die Eintragungen vollständig, richtig und zeitgerecht sein. Routen mit mehreren Stationen dürfen beispielsweise nicht zusammengefasst werden.
Beachten sie auch, dass das Finanzamt Kontrollen durchführt, ob die von Ihnen angegebenen Entfernungen zwischen zwei Orten plausibel sind. Es werden Stichproben durchgeführt.

In Werkstätten wird der Kilometerstand des Fahrzeugs notiert. Er muss mit dem Stand, der im Fahrtenbuch eingetragen wurde übereinstimmen. Die Höhe der gefahrenen Kilometer sollte mit dem Abstand zwischen zwei Tankfüllungen korrespondieren und nicht unlogisch sein.

Nach der Rechtsprechung des BFH muss ein Fahrtenbuch
• in gebundener, zumindest geschlossener Form geführt werden, die nachträgliche Änderungen ausschließt oder wenigstens erkennbar macht (BFH, Urteil vom 16.3.2006, Az. VI R 87/04; Abruf-Nr. 061166);
• in übersichtlicher äußerer Form und zeitlich fortlaufend geführt werden (BFH, Urteil vom 9.11.2005, Az. VI R 27/05; Abruf-Nr. 060681); Unübersichtlichkeit und Lückenhaftigkeit gehen zulasten des Vertreters;
• zeitnah – letztlich also täglich – geführt werden (BFH, Urteil vom 9.11.2005, Az. VI R 27/05; Abruf-Nr. 060681). Monatliche Zusammenstellungen für alle Tage reichen nicht.

Buchführungsseminar
Buchführungsseminar

Lesen Sie zu dem Thema die aktuelle Kolumne im Stadtkurier Bocholt von den Dozentinnen für das Buchführungsseminar Modul 1-4 vom Bildungsinstitut Wirtschaft: Melanie Steffens und Nicole Biermann-Wehmeyer

Weitere Infos zum Buchführungsseminar finden Sie hier: Buchführungsseminar Modul 1-4

Nicole Biermann-Wehmeyer

Nicole Biermann-Wehmeyer

Individuell & kompetent

Wir beraten Sie gerne und stellen auch individuelle und geförderte Beratungs- und Schulungskonzepte für Sie zusammen.

Inhouse Schulungen

Das BIW ist spezialisiert auf Inhouse-Schulungen in Unternehmen, Kammern und Universitäten.
Wir stellen für Sie Seminarpakete und individuelle eintägige Schulungen in vielen Themengebieten zusammen

Letzte Artikel

Recent Posts

Vorträge

Unsere Dozenten halten Vorträge auf Veranstaltungen, Messen und Events

  • Vortrag Social Media & Digitalisierung
  • Vorträge Kommunikation & Konfliktmanagement
  • Vortrag Business Etikette
  • Vortrag Compliance & DS-GVO

Nicole Biermann-Wehmeyer ist häufig Rednerin bei Messen und Events.

Nicole Biermann-Wehmeyer
Fördermittel

80 % Zuschuss

Fördermittel

Neue Website/Online Shop mit Zuschuss?