Buchführungsseminar

Fahrtenbuch

Fahrtenbuch richtig geführt! Aus dem Buchführungsseminar vom Bildungsinstitut Wirtschaft

Fahrtenbuch richtig geführt Wie führe ich ein Fahrtenbuch richtig? Im Buchführungsseminar vom Bildungsinstitut Wirtschaft taucht immer wieder die Frage auf: Wie führe ich ein Fahrtenbuch richtig und sorge damit für eine Anerkennung durch das Finanzamt. Für viele Eigentümer eines Firmenfahrzeugs stellt das Führen eines Fahrtenbuches ein lästiges Übel dar. Die Eintragungen werden oft in Eile …

Fahrtenbuch richtig geführt! Aus dem Buchführungsseminar vom Bildungsinstitut Wirtschaft Weiterlesen »

Buchführungsseminar Bildungsinstitut Wirtschaft

Wann bin ich zur gesetzlichen Buchführung verpflichtet-Buchführungsseminar BIW

Auszug aus dem  Buchführungsseminar Bildungsinstitut Wirtschaft Bin ich eigentlich gesetzlich zur Buchführung verpflichtet? Wenn unsere Seminarteilnehmer diese Frage stellen, meinen sie in der Regel die doppelte Buchführung samt Jahresabschluss mit Gewinn- und Verlustrechnung. Die Antwort lautet: es kommt darauf an… Auszug aus dem Buchführungsseminar Bildungsinstitut Wirtschaft: Die gesetzliche Buchführungspflicht gilt für: Alle Kaufleute (im Sinne …

Wann bin ich zur gesetzlichen Buchführung verpflichtet-Buchführungsseminar BIW Weiterlesen »

Seminar Buchführung am in Münster, Düsseldorf und Duisburg

Im Seminar Buchführung werden die Grundlagen der Buchführung und des Rechnungswesens dargestellt und im Seminar Buchführung Modul II. werden diese Grundlagen vertieft. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind nach den Seminaren in der Lage, die Belegorganisation in den Griff zu bekommen, eine Umsatzsteuervoranmeldung zu erstellen, Abschreibungen einzuschätzen, Geschäftsfälle zu buchen und die Grundzüge einer Einnahmenüberschussrechnung, Gewinn- …

Seminar Buchführung am in Münster, Düsseldorf und Duisburg Weiterlesen »

Besteuerung Firmenwagen

Firmenwagen und Fahrtenbuch: Seminar Buchführung

Firmenwagen und Fahrtenbuch Auszug aus dem Seminar Buchführung BIW Fahrtenbuch oder 1%-Versteuerung? Von Dozentin Nicole Biermann-Wehmeyer: Wenn ich im Seminar Buchführung Fragen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer beantworte, merke ich, dass große Unsicherheit herrscht, was die Problematik des Firmenwagens und der Versteuerung des geldwerten Vorteils betrifft. Was ist die beste Lösung? Fahrtenbuch oder 1%-Versteuerung? Dazu gibt es sicherlich …

Firmenwagen und Fahrtenbuch: Seminar Buchführung Weiterlesen »

Buchführung Münster Düsseldorf

Buchführungsseminar in Düsseldorf

Buchführungsseminar In 2017  finden in Düsseldorf einige Buchführungsseminare zu den Grundlagen des Rechnungswesens statt. Die Buchführung fällt vielen Unternehmerinnen, Unternehmern, aber auch Angestellten in Firmen sehr schwer. Es ist ja auch mit Mühe und Konzentration verbunden, den steuerlichen Pflichten und den Anforderungen des Finanzamtes gerecht zu werden. Daher geben wir Ihnen in diesem Buchführungsseminar einen …

Buchführungsseminar in Düsseldorf Weiterlesen »

Seminar Rechnungswesen Bildungsinstitut Wirtschaft

Seminar Rechnungswesen Bildungsinstitut Wirtschaft

Seminar Rechnungswesen Bildungsinstitut Wirtschaft Ein Seminar zur Buchführung und zum Rechnungswesen hilft, sich einen Überblick zu verschaffen und Zusammenhänge zu verstehen und in der Praxis umzusetzen. Nach diesem Buchführungsseminar vom Bildungsinstitut Wirtschaft sind Sie in der Lage, Buchungen eigenständig durchzuführen. Folgende Inhalte werden besprochen und in praxisnahen Übungen vertieft: Seminar Buchführung Modul II. – Aufbauseminar …

Seminar Rechnungswesen Bildungsinstitut Wirtschaft Weiterlesen »

Seminar Rechnungswesen

Seminar Rechnungswesen vom Bildungsinstitut Wirtschaft

Seminar Rechnungswesen vom Bildungsinstitut Wirtschaft Das Bildungsinstitut Wirtschaft bietet Seminare zu folgenden Themen an: Rechnungswesen-Finanzbuchhaltung-Buchführung-Bilanz-Jahresabschluss-Gewinn-&Verlustrechnung Die Finanzen stellen für den Existenzgründer einen wichtigen Bereich dar, welcher nicht unterschätzt werden darf. Der folgende Artikel richtet sich an die Gründer, welche keine kaufmännischen Grundkenntnisse mitbringen. In welchem Zusammenhang stehen die Begriffe  Rechnungswesen, Finanzbuchhaltung, Buchführung, Jahresabschluss, Bilanz, Gewinn- …

Seminar Rechnungswesen vom Bildungsinstitut Wirtschaft Weiterlesen »

Kleingründungen

Existenzgründung in der Form von Kleingründungen

Kleingründungen Die Juristin Nicole Biermann-Wehmeyer vom überregional tätigen Bocholter Bildungsinstitut Wirtschaft (BIW), das regelmäßig gemeinsam mit der Städtischen Wirtschaftsförderung Existenzgründungsseminare anbietet, informiert im Stadt-Kurier über die wichtigsten Regeln für eine erfolgreiche Firmengründung. Heute beschäftigt sich Frau Bierman-Wehmeyer mit dem Thema „Existenzgründung in der Form von Kleingründungen“. „Einige Teilnehmer unserer Seminare sind sich nicht sicher, ob …

Existenzgründung in der Form von Kleingründungen Weiterlesen »

Minijobber

Minijobber – Thema: Neue Regeln

Im Jahr 2013 gravierende Neuregelungen für Minijobber: Die Verdienstgrenze für geringfügig entlohnte Beschäftigungen (Geringfügigkeitsgrenze) steigt von bisher 400 Euro auf 450 Euro. Personen, die vom 1. Januar an ein geringfügig entlohntes Beschäftigungsverhältnis aufnehmen, unterliegen grundsätzlich der Versicherungspflicht in der gesetzlichen Rentenversicherung. Auch Minijobber sollen sich also ab jetzt um ihre Rentenbeiträge kümmern. Stichwort: Altersarmut. Die …

Minijobber – Thema: Neue Regeln Weiterlesen »

Umsatzsteuervoranmeldung

Die Umsatzsteuervoranmeldung. Was ist zu beachten?

Die Umsatzsteuervoranmeldung. Was ist zu beachten? Die Juristin Nicole Biermann-Wehmeyer vom überregional tätigen Bocholter Bildungsinstitut Wirtschaft (BIW), das regelmäßig gemeinsam mit der Städtischen Wirtschaftsförderung Existenzgründungsseminare anbietet, informiert im Stadt-Kurier über die wichtigsten Regeln für eine erfolgreiche Firmengründung. Heute beschäftigt sich Frau Bierman-Wehmeyer mit dem Thema „Existenzgründung und Umsatzsteuer“. „ In den Seminaren werde ich oft …

Die Umsatzsteuervoranmeldung. Was ist zu beachten? Weiterlesen »